Computer-Thriller - Romane und Filme aus der Datenwelt

 

 

 

 

 

 

 

DatenKrimis

 

 

 

 

 


Klaus Möller - Thomas Plaßmann

Verfluchter Computer

Amazon.de
"Verfluchter Computer!" -- so kann man auf ihn schimpfen. Wer weiß aber, ob der Computer nicht eigentlich uns verflucht, denn so manchen hat er schon dazu verleitet, mit ihm einen tierischen Blödsinn anzustellen -- wie die "Helden" in den Kurzgeschichten von Klaus Möller, die nicht ohne Grund in der Schwarzen Reihe des Tomus-Verlags erschienen sind.
Die Chatterin, die ein Mordkomplott mit dem Falschen schmiedet, die Organmafia, die ihre Dienste im Web anbietet oder der experimentelle Uni-Professor, dessen Geist in einem Quake-Spiel hängenbleibt -- die Charaktere sind verschieden, doch das Bereuen, die Enter-Taste einmal zuviel gedrückt zu haben, ist allen gemeinsam. Denn die Folgen sind nicht schön. Gutes im Sinn gehabt zu haben, hätte ihnen allen besser getan, bis, ja bis auf einen, aber man sollte sich auch mit niemandem anlegen, der Ahnung von Computern hat.
Seine kleinen, aber sehr feinen Geschichten hat Klaus Möller nur ein ganz klein bißchen neben den Alltag gezeichnet. Aber weiß man, was wahnsinnige Wissenschaftler, Nerds und Programmierer gerade so alles austüfteln? Wenn Sie also beim Quakespielen jemanden namens "Devils Own" treffen, sollten Sie Verfluchter Computer besser schon gelesen haben. Sonst könnte es zu spät sein! Der Verzehr von Gummibärchen dürfte Ihnen danach allerdings vielleicht nicht mehr so große Freude bereiten wie vorher.
Man könnte sich vorstellen, wie der Autor dieses kleine Buch geschrieben hat: Bei der ganz alltäglichen Bildschirmarbeit sich plötzlich mit einem Ideenfunken verschmitzt lächelnd vom Monitor abwendend, überlegend und einfach drauflos schreibend. Genauso lesen sich die Kurzgeschichten nämlich: In einem Zug, einfach, geschlossen und enorm unterhaltsam. Das optimale Buch für alle, die Computer lieben und hassen, genau richtig für die Mittagspause, die U-Bahnfahrt, vorm Einschlafen oder am Frühstückstisch.
 --Thorsten Mücke

Kurzbeschreibung
Klaus Möller beleuchtet in atemberaubenden Kurzgeschichten menschlich-makabre Schwächen und die geheimnisvolle Welt der Computer. Mit Zeichnungen von Thomas Plaßmann.
Der Autor, moeller_klaus@hotmail.com aus Hessen ,
25. Dezember 1999

Eintauchen in die Welt des Bösen
Computercrash, Viren, Weltuntergang - wer hat sich nicht schon mal mit apokalyptischen Versionen des leidigen Computerthemas auseinandergesetzt ;) ? Nun, mit meinem Büchlein wird sie war, sowohl die fantastische als auch die alltägliche Rechnerapokalypse...Viel Spass beim Lesen - es geht schnell und macht Spass.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gebundene Ausgabe # 143 Seiten # Tomus-Vlg. # München # Erscheint: 1998 # ISBN: 3823111701