Computer-Thriller - Romane und Filme aus der Datenwelt

 

 

 

 

 

 

 

DatenKrimis

 

 

 

 

 


Michelle Slatella - Josuha Quittner

Masters of Deception

Im Januar 1994 wird Phiber Optik, ein bis dahin weitgehend unbekannter Hacker, zu elf Monaten Haft verurteilt. Über Nacht steht er im Mittelpunkt des digitalen Zeitalters. Die beiden amerikanischen Journalisten Michelle Slatella und Joshua Quittner berichten in ihrem höchst spannenden >true-crime-thriller< über die wahren Hintergründe.
Eine Gruppe von Hackern hat sich zum Ziel gesetzt, in die Schaltzentralen der großen Telefongesellschaften einzudringen, den Tummelplatz der Hacker. Auf der Suche nach neuen Codes treffen sie auf die zentrale Figur: Phiber Optik, Kopf der neugegründeten Hacker-Gang >Masters of Deception<. Es gelingt ihnen, Telefonanschlüsse durcheinanderzuwirbeln, in private Computerdateien einzubrechen und die Bilanzen berühmter Zeitgenossen auszudrucken - bis ein Bandenkrieg unter New Yorker Hackern ausbricht und die Polizei sich dazwischenschaltet.
Eine spannende Einführung in die Parallelwelt der Daten.
-Spiegel Extra-
Die Autoren zeichnen ein ungeschminktes Bild dieses Undergrounds und machen Schluß mit einer gängigen Mär. Es zeigt sich, daß die sogenannte Hacker-Etik genauso verlogen ist wie andere Selbstdarstellungen auch.
-Chip -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Preis: DM 12.90 # Taschenbuch # Heyne (1997) # 284 Seiten # ISBN: 3-453-12492-8